HA-RA BLOG

Schlagwort: wellbeing

zurück

Was bedeutet „Bio“ in der Kosmetik

Immer mehr Menschen legen Wert auf einen gesunden Lebensstil und achten vor allem in der Ernährung auf die Herkunft der Lebensmittel. Da ist es nicht verwunderlich, dass Bio-Produkte immer mehr an Bedeutung gewinnen. Was „Bio“ im Lebensmittelbereich bedeutet, ist den meisten Menschen klar – oder zumindest hat man eine ungefähre Vorstellung davon. Aber was genau bedeutet „Bio“ eigentlich bei Kosmetikprodukten und welchen Mehrwert bietet „Bio“ in Kosmetik? Darüber möchte ich in diesem Blogbeitrag ein wenig Aufklärung leisten. Bio-Kosmetik bedeutet, dass die Inhaltsstoffe des Produktes aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Oftmals wird Bio-Kosmetik mit Naturkosmetik gleichgesetzt, was aber nicht immer richtig ist. Zwar ist Bio-Kosmetik immer Naturkosmetik, aber Naturkosmetik muss nicht immer Bio-Kosmetik sein. Bei Bio-Kosmetik ist meist der Anteil pflanzlicher Inhaltsstoffe und der Anteil biologischer Inhaltsstoffe höher als bei Naturkosmetik-Produkten. Genauer gesagt, muss ein Bio-Kosmetikprodukt zu mindestens 95 % aus […]

mehr erfahren

Rhabarberkuchen Rezept

Einer der ersten heimischen Frühlingsboten unter den Gemüsesorten ist Rhabarber. Richtig, Rhabarber ist offiziell ein Gemüse, kein Obst. Die säuerlichen Stangen schmecken als Kompott, in süßen Haupt- und Nachspeisen aber vor allem als Kuchen-Belag. Zum Start der Rhabarber-Saison verraten wir euch hier ein leckeres Rezept, damit der Rhabarberkuchen sicher gelingt. Ihr benötigt für den Kuchen: 2 Eier 3 Eigelb 125g Butter 125g Zucker 250g Mehl ½ Päckchen Backpulver 3 EL gemahlene Haselnüsse 1 kg Rhabarber   Im ersten Schritt sollte zur Vorbereitung der Rhabarber geschält und in kleine Würfel geschnitten werden. Währenddessen die zwei Eier, Butter, Zucker, Mehl und das Backpulver zu einem glatten Teig rühren und auf das gefettete Backblech geben. Im nächsten Schritt werden die gemahlenen Haselnüsse auf dem Teig verteilt. Die drei Eigelb mit dem gewürfelten Rhabarber vermischen und diese Masse im letzten Schritt in die Kuchenform […]

mehr erfahren

Die richtige Reihenfolge für Deine Gesichtspflege-Routine

Reinigung, Serum, Maske, Peeling, BB-Cream – das Angebot an Pflegeprodukten für das Gesicht ist groß. Da ist es nicht verwunderlich, dass man schnell den Überblick verlieren kann und viele sich die Frage stellen: „Wann wende ich wie welches Produkt an?“ Die Reihenfolge, in der die Produkte aufgetragen werden, ist wichtig. Denn nur dann können sich die Wirkstoffe optimal in der Haut entfalten. Vielleicht stellt sich einigen von euch die Frage, warum man überhaupt so viele Produkte bei der Gesichtspflege braucht. Ist es notwendig so viel Zeit in die Gesichtspflege zu investieren? Reichen Wasser und eine Creme nicht aus? Letztendlich geht es darum, dass jedes einzelne Pflegeprodukt eine unterschiedliche Wirkung erzielt. Die einzelnen Produkte ergänzen sich somit, was dazu führt, dass jedes Pflegebedürfnis der Haut individuell bedient wird. Im Folgenden erkläre ich Dir die richtige Reihenfolge von Pflegeprodukten.   1.) Die Reinigung […]

mehr erfahren

Für alle Koffeienjunkies – nach dem Kaffeetrinken niemals den Kaffeesatz wegwerfen

Wir alle lieben Kaffee. Rund 162 Liter trinkt jeder von uns durchschnittlich pro Jahr. Doch was passiert mit den Resten im Filter? Kaffeesatz ist kein Müll, sondern wertvolles Haus- und Pflegemittel. Den Kaffeesatz habe ich früher einfach entsorgt, dabei ist er ein wertvoller Rohstoff für Anwendungen im Haus, im Garten und in der Kosmetik. Als bekennender Koffeinjunkie habe ich jeden Tag eine ordentliche Menge Kaffeesatz, über den ich mich mittlerweile richtig freue, denn… Das kann der Kaffeesatz: Bye bye Schädlinge Etwas Kaffeesatz in der Blumenerde hält Schädlinge fern und wehrt sogar Schnecken ab. Das Gleiche gilt bei Maulwürfen. Die nützlichen Regenwürmer hingegen lockt Kaffeesatz in den Komposthaufen, wo sie helfen, die Verrottung voranzutreiben. Kalter Kaffeeaufguss hilft übrigens super gegen Trauermücken. Dafür einfach 100 Milliliter Kaffee mit Wasser im Verhältnis 1:1 verdünnt und in den Pflanzentopf gegeben. Die Larven der Trauermücke […]

mehr erfahren

Anti-Aging – die richtige Hautpflege ab 30

Anti-Aging – ein Begriff, den wir spätestens ab 30 gerne auf der Verpackung eines Kosmetik-Produktes lesen. Verspricht er uns doch, dass unliebsame Falten wie von Zauberhand verschwinden und wir den Prozess der Hautalterung einfach stoppen oder sogar umkehren können. Aber wenn wir ganz ehrlich zu uns selbst sind, wissen wir natürlich, dass wir den Prozess des Alterns nicht einfach aufhalten oder gar umkehren können. Warum auch? Altern ist großartig, Altern bedeutet Leben, Altern bedeutet Erfahrungen sammeln. Altern passiert, daran können wir nichts ändern. Und wir können den natürlichen Alterungsprozess der Haut auch mit Cremes und Seren nicht aufhalten. Und damit können wir auch nicht versprechen, dass man mit der Anwendung einer Creme im hohen Alter plötzlich wieder aussieht wie frische 20. Das wollen wir auch gar nicht! Denn eine Frau (und natürlich auch ein Mann) sieht in jedem Alter schön […]

mehr erfahren

Mach Deine Haut sommerschön!

Es ist später Frühling! Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen, die Natur ist schon lange aus dem Winterschlaf erwacht. Höchste Zeit, auch unsere Haut sommerschön strahlen zu lassen. Im Folgenden erhältst Du 10 wertvolle Tipps für Deine Hautpflege in der warmen Jahreszeit. Achte auf mehr Leichtigkeit bei der Pflege Mit steigenden Temperaturen verändern sich auch die Bedürfnisse Deiner Haut. Durch die wärmeren Temperaturen und mehr Sonnenlicht schaltet Deine Haut vom Energiesparmodus auf Normalbetrieb und ist dadurch in der Lage sich schneller und stärker zu regenerieren. Fetthaltige Cremes aus der Winterzeit gehören damit erst einmal der Vergangenheit an. Jetzt braucht die Haut Feuchtigkeit. Leichte Cremes oder Lotionen mit wertvollen natürlichen Ölen, die nicht nachfetten und Feuchtigkeit spenden eignen sich in dieser Zeit besonders. Nutze ein Serum als Frische-Kick Lösche den Durst Deiner Haut mit einem Serum und verleihe ihr dadurch einen […]

mehr erfahren

wellbeing

– Unsere Produktlinie für mehr Wohlbefinden – Im folgenden Blogbeitrag geht es, wie die Überschrift schon erahnen lässt, um unsere Produktlinie wellbeing. Was diese Linie ausmacht, wofür sie steht und warum diese Produkte für jeden von uns gemacht sind, möchte ich euch gerne in folgendem Beitrag erklären.   wellbeing Der Name unserer Produktlinie bedeutet zu Deutsch Wohlbefinden. Ein Begriff, der bei näherer Betrachtung eher abstrakt erscheint. Wenn man sich mal die Fragen stellt „Was heißt Wohlbefinden eigentlich genau?“, „Wann fühlt man sich denn wohl?“ und „Wann fühle ich mich eigentlich nicht wohl?“, stellt man vermutlich fest, dass diese Fragen gar nicht so leicht zu beantworten sind. Zur Erklärung habe ich mich daher einer modernen psychologischen Definition bedient, die Wohlbefinden mit Glück gleichsetzt. Dabei werden Personen als glücklich bezeichnet, wenn sie eine hohe Zufriedenheit aufweisen sowie häufig positive und selten negative Stimmungen und […]

mehr erfahren