HA-RA BLOG

Schlagwort: Reinigen

zurück

Die richtige Waschmaschinenpflege

In vielen Haushalten ist die Waschmaschine im täglichen Gebrauch. Grund genug sich einmal mit der optimalen Pflege dieses Alltagshelfers zu beschäftigen. Die richtige Bedienung sorgt für ein zufriedenstellendes Waschergebnis. Außerdem gewährleistet sie eine lange Lebensdauer der Waschmaschine. Niedrige Temperaturen Moderne Geräte verfügen zunehmend über eine verbesserte Waschleistung. Hinzu kommt, dass Waschmittel hochwirksame Leistungen erbringen. Dadurch ist es kaum noch nötig, die Wäsche bei Temperaturen über 40 Grad zu waschen. Auf die Umwelt wirkt sich dieser Effekt besonders schonend aus. Das kommt auch den Textilien selbst zu gute. Auch der Stromverbrauch wird dadurch gesenkt. Doch für die Maschine selbst ist der Schonwaschgang alles andere als förderlich. Warum die Waschmaschine gereinigt werden sollte Bei niedrigen Waschtemperaturen werden zwar die Kleidungstücke gereinigt, allerdings werden Keime und Bakterien in der Trommel der Waschmaschine und auch im Waschmittelfach nicht abgetötet. Dabei handelt es sich häufig […]

mehr erfahren

10 Tipps für mehr Hygiene im Haushalt

Hygiene ist etwas, worauf jeder von uns achtet – sicher, der eine etwas mehr, der andere weniger. Der Antrieb – gerade im eigenen Haushalt – ist dabei nicht immer nur rationaler Natur, sondern entsteht oft aus einem völlig irrationalen Gefühl heraus: dem ganz persönlichen Ekel-Empfinden. Doch was ist eigentlich Hygiene? Ihren Namen verdankt sie der griechischen Göttin für Gesundheit, Hygieia. Und so geht es beim Thema Hygiene immer darum, die eigene Gesundheit zu erhalten. Krankheitserreger lauern im Haushalt überall und das nicht erst, seit Corona die Welt in Atem hält. Durch die vermehrte Mülltrennung, wird dieser in der Regel länger gelagert, bevor man ihn hinausbringt. Wäsche wird meist nur noch mit niedrigen Temperaturen gewaschen. Und durch energetische Maßnahmen beim Hausbau ist der Luftaustausch nicht mehr in gleichem Maße gegeben, wie das früher der Fall war.   Kommen wir zu meinen 10 […]

mehr erfahren

Ideen für einen Putzplan

Du fragst Dich vielleicht, wie sieht denn der optimale Putzplan für mich aus? Nun, das ist nicht pauschal zu beantworten und hängt in erster Linie von Deiner Lebens- und Wohnsituation ab. Wohnst Du alleine, in einer WG oder gemeinsam mit der Familie? Wohnst Du in einer kleinen Wohnung oder in einem großen Haus? Der folgende Putzplan stellt nur eine Basis-Variante dar und muss je nach Lebenssituation ggf. erheblich erweitert werden. Möglicherweise möchtest Du einige Sachen auch wesentlich häufiger machen als in meiner Empfehlung, dann lassen sich die einzelnen Arbeiten auch beliebig hin und her verschieben. Du solltest nur nicht alles zu weit nach hinten schieben, denn Sauberkeit und Hygiene sind wichtig für uns und sorgen für innere Ruhe und mehr Selbstwertgefühl. Wie auch immer Du es handhabst, ein Putzplan ist ungemein wichtig, um nicht alles planlos vor sich her zu […]

mehr erfahren

Grillen mit sauberem Gewissen

Für die ganz harten unter uns war sie nie weg, für andere startet sie gerade wieder – die Grillsaison. Für mich die wahre fünfte Jahreszeit. Dazu könnte ich unzählige Beiträge schreiben – von Tipps zum Gelingen von Fleisch, Fisch und Gemüse über das richtige Grillbesteck bis hin zu sommerlichen Getränken. Ein Thema kommt mir aber häufig etwas kurz, nämlich das Thema Nachhaltigkeit. Mit ein paar ganz einfachen Methoden grillst Du nämlich mit richtig sauberem Gewissen. Die richtigen Reinigungsmittel Grills sind nicht unbedingt bekannt dafür, wenig pflegeintensiv zu sein. Umso wichtiger ist es, ein Augenmerk auf die Wahl der richtigen Reinigungsmittel zu legen. Denn die sind häufig aggressiv und wenig umweltfreundlich. Und was für die Umwelt schädlich ist, kann für die Zubereitung von frischen Lebensmitteln nicht wirklich gesund sein. Ein Blick auf die rückseitig angebrachten Warnhinweise und Inhaltsstoffe eines Grillreinigers genügt […]

mehr erfahren

Weniger ist mehr beim Putzen

Wusstest Du, dass der Februar der Monat des Reinigens ist (Lat. „februum“, übersetzt „Reinigung“)? Er verdankt seinen Namen dem im römischen Reich begangenen Reinigungsfest, das jährlich abgehalten wurde, um die „Dämonen des Winters“ zu vertreiben. Auch in Deutschland wird geputzt, geschrubbt und poliert. Natürlich nicht nur im Februar, sondern Woche für Woche. Ca. 5 Milliarden Euro wandern dafür jährlich für Reinigungsmittel über die Ladentheke. Kein noch so spezielles Problemchen, für das es nicht auch ein spezielles Mittelchen gäbe. Wirft man einen Blick unter die Spülen oder in die Putzmittelschränke, so türmt sich meist eine Vielzahl von Produkten – durchschnittlich 15 verschiedene Putzmittel findet man in jedem deutschen Haushalt. Dabei ist weniger oft mehr. Norwegische Forscher haben herausgefunden, dass regelmäßiges Putzen mit chemischen Reinigungsmitteln auf Dauer ähnlich schädlich für die Lunge sein kann wie eine Schachtel Zigaretten täglich. Ich erspare Euch […]

mehr erfahren